Datenschutz

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Plattform. Der Datenschutz hat für das Management  von “SCOPE” eine besonders hohe Priorität. Wenn der Benutzer über unsere Website von  den Dienstleistungen unserer Plattform profitieren möchte, kann es erforderlich sein, die  personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist und es keine Rechtsgrundlage für eine solche Verarbeitung gibt, holen  wir in der Regel die Zustimmung der betreffenden Person ein.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, beispielsweise des Namens, der Adresse, der  E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer des Benutzers, erfolgt stets in Übereinstimmung  mit der DSGVO und den Datenschutzbestimmungen des für “SCOPE”. Mit dieser  Datenschutzrichtlinie möchte unsere Plattform die Öffentlichkeit über Art, Umfang und  Zweck der von uns gesammelten, verwendeten und verarbeiteten personenbezogenen  Daten informieren. Darüber hinaus werden Dateneigentümer durch diese  Datenschutzerklärung über ihre Rechte informiert. 

“SCOPE” hat verschiedene technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um den  vollständigen Schutz der über diese Website verarbeiteten personenbezogenen Daten zu  gewährleisten. Datenübertragungen über das Internet können jedoch im Allgemeinen  Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht garantiert werden kann. Aus  diesem Grund steht es allen Beteiligten frei, Persönliche Daten auf alternative Weise,  beispielsweise per Telefon oder Post, an uns zu übermitteln. 

Diese Datenschutzerklärung beschreibt,  wie SCOPE die personenbezogenen Daten seiner Benutzer sammelt, verarbeitet, schützt und überträgt.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der  Europäischen Union geltender Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist: 

SCOPE GbR
Wiesenstr. 56
45128 Essen
Deutschland

Telefon: 00491785087793
E-Mail: info@scopeonline.net 

2. AUSWERTUNG DES BESUCHERVERHALTENS

Die Auswertung der gesammelten Daten erfolgt in der Regel anonym und wir können von Ihrem Verhalten auf dieser Website nicht auf Ihre Person schließen. Mehr über Möglichkeiten dieser Auswertung der Besuchsdaten zu widersprechen, erfahren Sie im Folgendem

3. IT-Sicherheit

Beim Besuch dieser Website werden darüber hinaus Logfiles gespeichert, welche die IP-Adresse und  sonstige Daten zum Zugriff auf die Website enthalten (z. B. Datum, Uhrzeit, User Agent, usw.). Die  Datenverarbeitung erfolgt befristet (maximal sieben Tage) und nur zur Absicherung vor DDOS Attacken  oder sonstigen Eingriffen in die Funktionalität der Website sowie der allenfalls dahinterliegenden  Datenbanksysteme.

4. AUTOMATISCHE DATENSPEICHERUNG

Wenn Sie heutzutage Webseiten besuchen, werden gewisse Informationen automatisch erstellt und  gespeichert, so auch auf dieser Webseite. 

Wenn Sie unsere Webseite so wie jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver (Der Server, auf  dem diese Webseite gespeichert ist) automatisch Daten wie: 

  • die Adresse (URL) der aufgerufenen Webseite 
  • Browser und Browserversion 
  • das verwendete Betriebssystem 
  • die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer URL) 
  • den Hostname und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffen wird 
  • Datum und Uhrzeit 

in Dateien (Webserver-Logfiles). 

In der Regel werden Webserver-Logfiles zwei Wochen gespeichert und danach automatisch gelöscht. Wir  geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von  rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden. 

5. Speicherung persönlicher Daten

Persönliche Daten, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie zum Beispiel Name, E Mail-Adresse, Adresse oder andere persönlichen Angaben im Rahmen der Übermittlung eines Formulars  oder Kommentaren im Blog, werden von uns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP-Adresse nur zum  jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. 

Wir nutzen Ihre persönlichen Daten somit nur für die Kommunikation mit jenen Besuchern, die Kontakt  ausdrücklich wünschen und für die Abwicklung der auf dieser Webseite angebotenen Dienstleistungen  und Produkte. Wir geben Ihre persönlichen Daten ohne Zustimmung nicht weiter, können jedoch nicht  ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden. 

Wenn Sie uns persönliche Daten per E-Mail schicken – somit abseits dieser Webseite – können wir keine  sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Daten  niemals unverschlüsselt per E-Mail zu übermitteln.

6. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche  Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht,  sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. 

7. Online-Kontaktoption

Die Website “SCOPE” enthält Informationen, die Ihnen einen schnellen elektronischen Kontakt mit  unserem Unternehmen und einen direkten Kontakt mit uns ermöglichen. Dazu gehört auch eine  allgemeine Adresse für die sogenannte E-Mail. Wenn Sie uns über das Formular auf der Website  kontaktieren, oder per E-Mail werden die von Ihnen gesendeten persönlichen Daten automatisch  gespeichert, um die Anfrage zu bearbeiten und bei Anschlussfragen. Diese personenbezogenen Daten,  die auf freiwilliger Basis übermittelt werden, werden von dem Benutzer der für die Verarbeitung  verantwortlichen Person zum Zwecke der Verarbeitung oder Kontaktaufnahme mit dem Absender der  Daten gespeichert. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. 

8. Newsletter Datenschutzerklärung

Wenn Sie sich für unseren Newsletter eintragen, übermitteln Sie die oben genannten persönlichen Daten  und geben uns das Recht Sie per E-Mail zu kontaktieren. Die im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter  gespeicherten Daten nutzen wir ausschließlich für unseren Newsletter und geben diese nicht weiter.  

Sollten Sie sich vom Newsletter abmelden – Sie finden den Link dafür in jedem Newsletter ganz unten – dann löschen wir alle Daten, die mit der Anmeldung zum Newsletter gespeichert wurden.

9. Informationen zu Cookies

Diese Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit  Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. 

Auf dieser Seite werden sogenannte Session Cookies verwendet. Diese werden beim Aufruf der Website  generiert und automatisch wieder gelöscht. Sie dienen der Wiedererkennung, wenn Sie innerhalb kurzer  Zeit dieselbe Website erneut aufrufen, um bereits getätigte Voreinstellungen erneut zu berücksichtigen.  Es werden dabei keinerlei Persönliche Daten gespeichert oder verarbeitet. 

Cookies haben den Zweck, das Website-Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben  auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es sohin dem Websitebetreiber,  Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie  

Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im  Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität der Website jedoch  eingeschränkt sein.

Wie kann ich Cookies löschen? 

Wie und ob Sie Cookies verwenden wollen, entscheiden Sie selbst. Unabhängig von welchem Service  oder welcher Webseite die Cookies stammen, haben Sie immer die Möglichkeit Cookies zu löschen, zu  deaktivieren oder nur teilweise zuzulassen. Zum Beispiel können Sie Cookies von Drittanbietern  blockieren, aber alle anderen Cookies zulassen. 

Wenn Sie feststellen möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, oder wenn Sie Cookie Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen finden:

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie  immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie  entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden.  Am besten Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder  “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers. 

Wie sieht es mit meinem Datenschutz aus? 

Seit 2009 gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“. Darin ist festgehalten, dass das Speichern von  Cookies eine Einwilligung von Ihnen verlangt. Innerhalb der EU-Länder gibt es allerdings noch sehr  unterschiedliche Reaktionen auf diese Richtlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als  nationales Recht umgesetzt. Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15  Abs.3 des Telemediengesetzes (TMG). 

Wenn Sie mehr über Cookies wissen möchten und technischen Dokumentationen nicht scheuen,  empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem „Request for Comments“ der „Internet  Engineering Task Force (IETF)“ namens “HTTP State Management Mechanism”. 

10. Webanalysedienst Google (Google Analytics)

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Wir nutzen die Funktion  “Aktivierung der IP-Anonymisierung” auf dieser Website. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google  innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens  über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Verarbeitung/Speicherung gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website  auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen, um die Kampagnenleistung  von Onlinewerbung für Analyse- und Optimierungszwecke zu messen. 

Zu den verarbeiteten Daten zählen insbesondere Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie Kennungen), Internet-Protokoll-Adressen, Gerätekennungen, Standortdaten, vom Kunden vergebene  Kennzeichnungen sowie Nutzerdaten (insbesondere Zeitpunkt und Dauer des Zugriffs, Auswahl  bestimmter Angebote, usw.). Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics  finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google, abrufbar unter  

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen  Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter  dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:  

Die Beziehung zum Webanalyseanbieter basiert beim Einsatz von Google Analytics auf einer  Auftragsdatenverarbeitung. Die Übermittlung von Daten an den Auftragsverarbeiter basiert auf einem  Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission (Selbstzertifizierung Privacy Shield). Die Daten werden regelmäßig (derzeit alle 26 Monate) gelöscht. 

11. Google Maps Datenschutzerklärung

Wir benützen auf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist  das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser zeigen und damit unser  Service an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Google  übertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nun genauer darauf eingehen, was  Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst in Anspruch nehmen, welche Daten gespeichert  werden und wie Sie dies unterbinden können. 

Was ist Google Maps? 

Google Maps ist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online über  einen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte von Städten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften  oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen auf „Google My Business“ vertreten sind, werden  neben dem Standort noch weitere Informationen über die Firma angezeigt. Um die Anfahrtsmöglichkeit  anzuzeigen, können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in eine Website eingebunden  werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oder als Luft- bzw. Satellitenbild. Dank der  Street View Bilder und den hochwertigen Satellitenbildern sind sehr genaue Darstellungen möglich.

Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website? 

All unsere Bemühungen auf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeit auf  unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von Google Maps können wir Ihnen die wichtigsten  Informationen zu diversen Standorten liefern. Sie sehen auf einen Blick, wo wir unseren Firmensitz  haben. Die Wegbeschreibung zeigt Ihnen immer den besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Sie können  den Anfahrtsweg für Routen mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem  Fahrrad abrufen. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teil unseres Kundenservice. Sie sollten auch Google Maps verwenden, um Ihren Unternehmensstandort anzuzeigen und damit den  Kunden, die ihn besuchen möchten, das Auffinden zu erleichtern. Ohne diese Informationen können Sie  einige unserer Plattformdienste nicht nutzen. 

Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?

Damit Google Maps ihren Dienst vollständig anbieten kann, muss das Unternehmen Daten von Ihnen  aufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem die eingegebenen Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse  und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten. Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird auch die  eingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung passiert allerdings auf den Webseiten  von Google Maps. Wir können Sie darüber nur informieren, aber keinen Einfluss nehmen. Da wir Google  Maps in unsere Webseite eingebunden haben, setzt Google mindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem  Browser. Dieses Cookie speichert Daten über Ihr Userverhalten. Google nutzt diese Daten in erster Linie,  um eigene Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte Werbung für Sie bereitzustellen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern? 

Mit der 2019 eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werden  Informationen zur Standortbestimmung und Web-/App-Aktivität – abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monate gespeichert und dann gelöscht. Zudem kann man diese Daten über das  Google-Konto auch jederzeit manuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie Ihre Standorterfassung  vollständig verhindern wollen, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- und App-Aktivität“  pausieren. Klicken Sie „Daten und Personalisierung“ und dann auf die Option „Aktivitätseinstellung“. Hier  können Sie die Aktivitäten ein- oder ausschalten. 

In Ihrem Browser können Sie weiters auch einzelne Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je  nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immer etwas anders. Die folgenden  Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten: 

  • Sie können mit Cookies umgehen, wie im obigen Abschnitt (9) beschrieben.

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie  immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie  entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht. 

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU  gespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auch die USA) gelten  nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten  dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine  passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischen  Dienstleister gibt. 

Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die  hauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unter: 

Der Standort Ihres Unternehmens, den Sie hinzugefügt haben, um die Funktionen der Plattform nutzen  zu können, kann nur gelöscht werden, wenn Sie Ihre Geschäftsaktivität vollständig löschen (alle Ihre  Geschäftsinformationen löschen). 

12. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Falls auf dieser Website Facebook Social Plugins zum Einsatz kommen, so werden diese von der von  Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung  personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn die Benutzer unserer Website außerhalb der USA  oder Kanada leben, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2,  Ireland.

Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plugins kann unter 

abgerufen werden.

Die Plugins werden erst aktiviert, wenn Sie auf die entsprechenden Schaltflächen klicken. Sofern diese  ausgegraut angezeigt werden, sind die Plugins inaktiv. Sie haben die Möglichkeit, die Plugins bei jedem  Besuch zu aktivieren. 

Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete  Unterseite unserer Internetseite durch die Benutzer unserer Website besucht werden. 

Sofern die Benutzer unserer Website gleichzeitig bei Facebook eingeloggt sind, erkennt Facebook mit  jedem Aufruf unserer Internetseite durch die Benutzer und während der gesamten Dauer des jeweiligen  Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die Benutzer  besuchen. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch  Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der Benutzer zugeordnet. 

Betätigen die Benutzer unserer Website einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder geben die Benutzer einen Kommentar ab, ordnet  Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der Benutzer zu und speichert  diese personenbezogenen Daten. 

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die  Benutzer unsere Internetseite besucht hat, wenn die Benutzer zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer  Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt sind; dies findet unabhängig davon statt, ob die  

Benutzer die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser  Informationen an Facebook von dem Benutzer nicht gewollten, kann diese die Übermittlung dadurch  verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt. 

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter  

abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung,  Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert,  welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der Benutzer bietet. Zudem  sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook  zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die Benutzer genutzt werden, um eine  Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

13. TLS-VERSCHLÜSSELUNG MIT HTTPS

Wir verwenden https, um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch  Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security),  einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz  vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung  am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (anstatt http)  als Teil unserer Internetadresse. 

14. Stripe Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Website ein Zahlungstool des amerikanischen Technologieunternehmens  und Online-Bezahldienstes Stripe. Für Kunden innerhalb von der EU ist Stripe Payments Europe (Europe  Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland) verantwortlich. Das heißt, wenn Sie  sich für Stripe als Zahlungsart entscheiden, wird Ihre Zahlung über Stripe Payments abgewickelt. Dabei  werden Daten, die für den Zahlungsvorgang nötig sind, an Stripe weitergeleitet und gespeichert. In  dieser Datenschutzerklärung geben wir Ihnen einen Überblick über diese Datenverarbeitung und  Speicherung durch Stripe und erklären, warum wir Stripe auf unserer Website verwenden. 

Was ist Stripe? 

Das Technologieunternehmen Stripe bietet Zahlungslösungen für Online-Bezahlungen an. Mit Stripe ist  es möglich Kredit- und Debitkartenzahlungen in unserem Webshop zu akzeptieren. Stripe übernimmt  den gesamten Zahlungsvorgang. Ein großer Vorteil von Stripe ist etwa, dass Sie während des  Zahlungsvorgangs nie unsere Website bzw. den Shop verlassen müssen und die Zahlungsabwicklung sehr  schnell erfolgt. 

Warum verwenden wir Stripe für unsere Website? 

Wir wollen natürlich mit unserer Website und unserem eingebundenen Onlineshop das bestmögliche  Service bietet, damit Sie sich auf unserer Seite wohl fühlen und unsere Angebote nutzen. Wir wissen,  dass Ihre Zeit kostbar ist und daher speziell Zahlungsabwicklungen schnell und reibungslos funktionieren  müssen. Neben unseren anderen Zahlungsanbietern haben wir mit Stripe einen Partner gefunden, der  eine sichere und schnelle Zahlungsabwicklung gewährleistet. 

Welche Daten werden von Stripe gespeichert? 

Wenn Sie sich für Stripe als Zahlungsart entscheiden, werden auch personenbezogene Daten von Ihnen  an Stripe übermittelt und dort gespeichert. Dabei handelt es sich um Transaktionsdaten. Zu diesen Daten  zählen etwa die Zahlungsmethode (also Kreditkarten- Debitkarten oder Kontonummer), Bankleitzahl,  Währung, der Betrag und das Datum der Zahlung. Bei einer Transaktion kann weiters Ihr Name, Ihre E Mail-Adresse, Ihre Rechnungs- oder Versandadresse und manchmal auch Ihr Transaktionsverlauf  übermittelt werden. Diese Daten sind zur Authentifizierung nötig. Weiters kann Stripe zur  Betrugsabwehr, der Finanzberichterstattung und um die eigenen Dienste vollständig anbieten zu  können, auch neben technischen Daten zu Ihrem Gerät (wie IP-Adresse) Name, Adresse, Telefonnummer  und Ihr Land erfassen.

Stripe verkauft keine Ihrer Daten an unabhängige Dritte, wie etwa Marketingagenturen oder andere  Unternehmen, die mit dem Stripe-Unternehmen nichts zu tun haben. Die Daten können aber etwa an  interne Abteilungen, einer beschränkten Anzahl externer Stripe-Partner oder zur Einhaltung gesetzlicher  Vorschriften weitergeleitet werden. Stripe verwendet zur Erfassung von Daten auch Cookies. 

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert? 

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich für die Dauer der Diensterbringung gespeichert. Das  heißt, die Daten werden so lange gespeichert, bis wir die Zusammenarbeit mit Stripe auflösen. Um  allerdings die gesetzlichen und behördlichen Pflichten zu erfüllen kann Stripe auch über die Dauer der  Diensterbringung personenbezogene Daten speichern. Da Stripe ein weltweit tätiges Unternehmen ist,  können die Daten auch in jedem Land, wo Stripe Dienstleistungen anbietet, gespeichert werden. So  können auch Daten außerhalb Ihres Landes, zum Beispiel in den USA gespeichert werden. 

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern? 

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU  gespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auch die USA) gelten  nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten  dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine  passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischen  Dienstleister gibt. 

  • Sie haben immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.  Bei Fragen können Sie auch jederzeit das Stripe-Team über https://support.stripe.com/contact/email kontaktieren. 

Cookies, die Stripe für ihre Funktionen verwenden, können Sie in Ihrem Browser löschen, deaktivieren  oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art  und Weise. Bitte beachten Sie aber, dass dann eventuell der Zahlungsvorgang nicht mehr funktioniert. Sie können mit Cookies umgehen, wie in einigen der obigen Abschnitte beschrieben. 

Wir haben Ihnen nun einen allgemeinen Überblick über die Verarbeitung und Speicherung der Daten  durch Stripe gegeben. Wenn Sie noch mehr und noch genauere Informationen einholen wollen, dient  Ihnen die ausführliche Stripe-Datenschutzerklärung unter https://stripe.com/at/privacy als gute Quelle.

15. Google Ads Datenschutzerklärung

Wir verwenden als Online-Marketing-Maßnahme Google Ads (früher Google AdWords), um unsere  Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. So wollen wir im Internet mehr Menschen auf die hohe  Qualität unserer Angebote aufmerksam machen. Im Rahmen unserer Werbe-Maßnahmen durch Google  Ads verwenden wir auf unserer Website das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa ist  allerdings für alle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow  Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Mithilfe dieses Tracking-Tools können wir unser Werbeangebot  an Ihre Interessen und Bedürfnisse besser anpassen. Im Folgenden Artikel wollen wir genauer darauf  eingehen, warum wir Conversion-Tracking benutzen, welche Daten dabei gespeichert werden und wie  Sie diese Datenspeicherung verhindern. 

Was ist Google Ads? 

Google Ads (früher Google AdWords) ist das hauseigene Online-Werbesystem der Firma Google Inc. Wir  sind von der Qualität unseres Angebots überzeugt und wollen, dass so viele Menschen wie möglich  unsere Webseite kennenlernen. Im Onlinebereich bietet Google Ads dafür die beste Plattform. Natürlich  wollen wir auch einen genauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unserer Werbeaktionen  gewinnen. Darum verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads. 

Doch was ist eine Conversion eigentlich? Eine Conversion entsteht, wenn Sie von einem rein  interessierten Webseitenbesucher zu einem handelnden Besucher werden. Dies passiert immer dann,  wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und im Anschluss eine andere Aktion ausführen, wie zum Beispiel  unsere Webseite besuchen. Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google erfassen wir, was nach einem  Klick eines Users auf unsere Google Ads-Anzeige geschieht. Zum Beispiel können wir so sehen, ob  Produkte gekauft werden, Dienstleistungen in Anspruch genommen werden oder ob sich User für  unseren Newsletter angemeldet haben. 

Warum verwenden wir Google Ads auf unserer Website? 

Wir setzen Google Ads ein, um auch auf anderen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen.  Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich auch nur jene Menschen erreichen, die sich für unsere  Angebote interessieren. Mit dem Conversion-Tracking Tool sehen wir welche Keywords, Anzeigen,  Anzeigengruppen und Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen wie viele  Kunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eine Conversion durchführen.  Durch diese Daten können wir unseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolg einzelner  Werbemaßnahmen messen und folglich unsere Online-Marketing-Maßnahmen optimieren. Wir können  weiters mithilfe der gewonnenen Daten unsere Webseite für Sie interessanter gestalten und unser  Werbeangebot noch individueller an Ihre Bedürfnisse anpassen. 

Welche Daten werden bei Google Ads gespeichert? 

Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippet auf unserer Webseite eingebunden, um  gewisse User-Aktionen besser analysieren zu können. Wenn Sie nun eine unserer Google Ads-Anzeigen  anklicken, wird auf Ihrem Computer (meist im Browser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von  einer Google-Domain gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf Ihrem  Computer speichern.

Sobald Sie eine Aktion auf unserer Webseite abschließen, erkennt Google das Cookie und speichert Ihre  Handlung als sogenannte Conversion. Solange Sie auf unserer Webseite surfen und das Cookie noch  nicht abgelaufen ist, erkennen wir und Google, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns  gefunden haben. Das Cookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten zurück an Google Ads  gesendet. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung von Conversions verwendet  werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kann mithilfe von Google Analytics noch verfeinert und  verbessert werden. Bei Anzeigen, die Google an verschiedenen Orten im Web anzeigt, werden unter  unserer Domain möglicherweise Cookies mit dem Namen “__gads” oder “_gac” gesetzt. Seit September  2017 werden diverse Kampagneninformationen von analytics.js mit dem _gac-Cookie gespeichert. Das  Cookie speichert diese Daten, sobald Sie eine unserer Seiten aufrufen, für die die automatische Tag Kennzeichnung von Google Ads eingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies, die für Google-Domains  gesetzt werden, kann Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich auf unserer Webseite  befinden. Wir erheben und erhalten keine personenbezogenen Daten. Wir bekommen von Google einen  Bericht mit statistischen Auswertungen. So erfahren wir beispielsweise die Gesamtanzahl der User, die  unsere Anzeige angeklickt haben und wir sehen, welche Werbemaßnahmen gut ankamen. 

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert? 

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, wie Google die  erhobenen Daten weiterverwendet. Laut Google werden die Daten verschlüsselt und auf sicheren  Servern gespeichert. In den meisten Fällen laufen Conversion-Cookies nach 30 Tagen ab und übermitteln  keine personenbezogenen Daten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“ (das in  Verbindung mit Google Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatum von 3 Monaten. 

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern? 

Sie haben die Möglichkeit am Conversion-Tracking von Google Ads nicht teilzunehmen. Wenn Sie das  Cookie des Google Conversion-Trackings über Ihren Browser deaktivieren, blockieren Sie das Conversion Tracking. In diesem Fall werden Sie in der Statistik des Tracking-Tools nicht berücksichtigt. Sie können die  Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit verändern. Bei jedem Browser funktioniert dies etwas  anders. Oben finden Sie Anweisungen zum Verwalten von Cookies in Ihrem Browser. 

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie  immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie  entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses  Browser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle  „Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieser Cookies nicht die  Werbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierte Werbung. 

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU  gespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auch die USA) gelten  nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten  dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine  passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischen  Dienstleister gibt. 

Wenn Sie Näheres über den Datenschutz bei Google erfahren möchten, empfehlen wir die allgemeine  Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de. MailChimp Datenschutzerklärung.

16. MailChimp Datenschutzerklarung

Genauso wie viele andere Webseiten, verwenden wir auch auf unserer Website die Dienste des Newsletter Unternehmens MailChimp. Der Betreiber von MailChimp ist das Unternehmen The Rocket Science  Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA. Dank MailChimp können wir  Ihnen interessante Neuigkeiten sehr einfach per Newsletter zukommen lassen. Mit MailChimp müssen  wir nichts installieren und können trotzdem aus einem Pool an wirklich nützlichen Funktionen schöpfen.  Im Folgenden gehen wir näher auf dieses E-Mail-Marketing-Service ein und informieren Sie über die  wichtigsten datenschutzrelevanten Aspekte.

Was ist MailChimp? 

MailChimp ist ein cloudbasiertes Newsletter-Management-Service. „Cloudbasiert“ heißt, dass wir  MailChimp nicht auf unserem eigenen Rechner bzw. Server installieren müssen. Wir nutzen den Dienst  stattdessen über eine IT-Infrastruktur – die über das Internet verfügbar ist – auf einem externen Server.  Diese Art eine Software zu nutzen, wird auch SaaS (Software as a Service) genannt. 

Mit MailChimp können wir aus einer breiten Palette an verschiedenen E-Mail-Typen auswählen.  Abhängig davon, was wir mit unserem Newsletter erreichen wollen, können wir Einzel-Kampagnen,  regelmäßige Kampagnen, Autoresponder (automatische E-Mails), A/B Tests, RSS-Kampagnen  (Aussendung in vordefinierter Zeit und Häufigkeit) und Follow-Up Kampagnen durchführen. 

Warum verwenden wir MailChimp auf unserer Webseite? 

Grundsätzlich nutzen wir einen Newsletter-Dienst, damit wir mit Ihnen in Kontakt bleiben. Wir wollen  Ihnen erzählen was es bei uns Neues gibt oder welche attraktiven Angebote wir gerade in unserem  Platfom haben. Für unsere Marketing-Maßnahmen suchen wir immer die einfachsten und besten  Lösungen. Und aus diesem Grund haben wir uns auch für das Newsletter-Management-Service von  Mailchimp entschieden. Obwohl die Software sehr einfach zu bedienen ist, bietet sie eine große Anzahl  an hilfreichen Features. So können wir in nur kurzer Zeit interessante und schöne Newsletter gestalten.  Durch die angebotenen Designvorlagen gestalten wir jeden Newsletter ganz individuell und dank des  „Responsive Design“ werden unsere Inhalte auch auf Ihrem Smartphone (oder anderen mobilen  Endgeräten) leserlich und schön angezeigt. 

Durch Tools wie beispielsweise den A/B-Test oder den umfangreichen Analysemöglichkeiten, sehen wir  sehr schnell, wie unsere Newsletter bei Ihnen ankommen. So können wir gegebenenfalls reagieren und  unser Angebot oder unsere Dienstleistungen verbessern. 

Ein weiterer Vorteil ist das „Cloudsystem“ von Mailchimp. Die Daten werden nicht direkt auf unserem  Server abgelegt und verarbeitet. Wir können die Daten von externen Servern abrufen und schonen auf  diese Weise unseren Speicherplatz. Zudem wird der Pflegeaufwand deutlich geringer. 

Welche Daten werden von MailChimp gespeichert? 

Die Rocket Science Group LLC (MailChimp) unterhält Online-Plattformen, die es uns ermöglichen, mit  Ihnen (sofern Sie unseren Newsletter abonniert haben) in Kontakt zu treten. Wenn Sie über unsere  Website Abonnent unseres Newsletters werden, bestätigen Sie per E-Mail die Mitgliedschaft in einer E Mail-Liste von MailChimp. Damit MailChimp auch nachweisen kann, dass Sie sich in den „Listenprovider“  eingetragen haben, werden das Datum der Eintragung und Ihre IP-Adresse gespeichert. Weiters speichert MailChimp Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen, die physische Adresse und demografische  Informationen, wie Sprache oder Standort. 

Diese Informationen werden verwendet, um Ihnen E-Mails zu senden und bestimmte andere MailChimp Funktionen (wie z.B. Auswertung der Newsletter) zu ermöglichen. 

MailChimp teilt Informationen auch mit Drittanbietern, um bessere Dienste bereitzustellen. Einige Daten  teilt MailChimp auch mit Werbepartnern von Drittanbietern, um die Interessen und Anliegen seiner  Kunden besser zu verstehen, damit relevantere Inhalte und zielgerichtete Werbung bereitgestellt  werden können. 

Durch sogenannte „Web Beacons“ (das sind kleine Grafiken in HTML-E-Mails) kann MailChimp  feststellen, ob die E-Mail angekommen ist, ob sie geöffnet wurde und ob Links angeklickt wurden. All  diese Informationen werden auf den MailChimp-Servern gespeichert. Dadurch erhalten wir statistische  Auswertungen und sehen genau, wie gut unser Newsletter bei Ihnen ankam. Auf diese Weise können wir  unser Angebot viel besser an Ihre Wünsche anpassen und unser Service verbessern. 

MailChimp darf zudem diese Daten auch zur Verbesserung des eigenen Service-Dienstes verwenden.  Dadurch kann beispielsweise der Versand technisch optimiert werden oder der Standort (das Land) der  Empfänger bestimmt werden. 

MailChimp verwendet auf seinen eigenen Webseiten auch Cookies (kleine Text-Dateien, die Daten auf  Ihrem Browser speichern). Dabei können personenbezogenen Daten durch MailChimp und dessen  Partner (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Diese Datenerhebung liegt in der Verantwortung von  MailChimp und wir haben darauf keinen Einfluss. Im „Cookie Statement“ von MailChimp (unter:  https://mailchimp.com/legal/cookies/) erfahren Sie genau, wie und warum das Unternehmen Cookies  verwendet. 

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert? 

Da MailChimp ein amerikanisches Unternehmen ist, werden alle gesammelten Daten auch auf  amerikanischen Servern gespeichert. 

Grundsätzlich bleiben die Daten auf den Servern von Mailchimp dauerhaft gespeichert und werden erst  gelöscht, wenn eine Aufforderung von Ihnen erfolgt. Sie können Ihren Kontakt bei uns löschen lassen.  Das entfernt für uns dauerhaft all Ihre persönlichen Daten und anonymisiert Sie in den Mailchimp Berichten. Sie können allerdings auch direkt bei MailChimp die Löschung Ihrer Daten anfordern. Dann  werden dort all Ihre Daten entfernt und wir bekommen eine Benachrichtigung von MailChimp. Nachdem  wir die E-Mail erhalten haben, haben wir 30 Tage Zeit, um Ihren Kontakt von allen verbundenen  Integrationen zu löschen. 

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern? 

Sie können Ihre Zustimmung für den Erhalt unseres Newsletters jederzeit innerhalb der empfangenen E Mail per Klick auf den Link im unteren Bereich entziehen. Wenn Sie sich mit einem Klick auf den  Abmeldelink abgemeldet haben, werden Ihre Daten bei MailChimp gelöscht. 

Falls Sie über einen Link in unserem Newsletter auf eine Website von MailChimp gelangen und Cookies in  Ihrem Browser gesetzt werden, können Sie diese Cookies jederzeit wie oben beschrieben löschen oder  deaktivieren.

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie  immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie  entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht. 

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU  gespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auch die USA) gelten  nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten  dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine  passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischen  Dienstleister gibt. 

Quelle: Unsere Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutz-Generator von AdSimple Erstellt

17. Produkt- oder Service Bewertungen

Bei Abgabe einer Produkt- oder Service Bewertungen werden folgende Daten ermittelt und  veröffentlicht: Nutzername, Kommentar, Anzahl von vergebenen Sternen. Die Ermittlung erfolgt zum  Zweck der Veröffentlichung der Daten bei einem bestimmten Produkt oder Service. Die von Ihnen bereit  gestellten Daten sind zur Veröffentlichung der Bewertung erforderlich. Die Datenverarbeitung erfolgt für  die Dauer der Veröffentlichung. Löschungen sind möglich durch Übermittlung eines E-Mails an:  info@scopeonline.net